07771 / 91 90 209

Anwendungsbeispiele Osteopathie

Die Osteopathie stellt eine eigene Form der Medizin dar die abhängig von der Situation, der Diagnose und der individuellen, funktionellen Störung einzeln aber auch in Interaktion mit anderen therapeutischen Maßnahmen agieren kann. Wie z.B. hochschulärztliche Maßnahmen, Physiotherapie, Psychotherapie, Kiefer- und Zahnheilkunde, Hebammen oder Homöopathie um nur einige zu nennen.

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung beispielhaft aufgeführter Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Osteopathie) selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.

Die angewandte Osteopathie umfasst die Behandlung von Säuglingen, Kindern, Schwangere,Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, die in vielen der hier folgenden Anwendungsgebieten  behandelt werden können.

Anwendungsgebiete:

  • Bewegungsapparat
  • Im internistischen Bereich
  • Urogenitaler Bereich
  • Hals-Nasen-Ohren-Bereich
  • Zahnheilkunde
  • Neurologische Bereiche
  • Kinderheilkunde
  • Sportmedizin

Leider ist die Aufführung spezieller Anwendungsbeispiele und Krankheitsbilder nach §3HWG untersagt. Wir bitten dafür um Verständnis, aber haben Sie Fragen zu verschiedenen Themen und Beschwerden, melden Sie sich bitte gerne in unserer Praxis telefonisch oder via E-mail.